Wellness & Fitness


Die Harmonie von Körper, Seele und Geist

Das Bedürfnis, aus dem die Wellness-Bewegung entstanden ist, ist vermutlich so alt wie die Menschheit selbst:
Es ist die Sehnsucht nach innerer Harmonie, nach Gesundheit von Körper, Seele und Geist.

Schon vor Tausenden von Jahren entstanden ganzheitliche Wohlfühlprogramme wie Ayurveda, die Traditionelle Chinesische Medizin oder Yoga.

Wellness bedeutet die Wiederentdeckung des eigenen Körpers. Dazu gehört die Kunst, in sich hineinzuhören; zu spüren, wenn die innere Tankuhr auf rot steht.
Ob ich mich in der Thalasso-Therapie mit Meereswasser verwöhnen lasse, eine Runde in einem See schwimme oder mich in einem Aromabad entspanne - wenn ich mich wohl fühle, wie ein Fisch im Wasser, fülle ich mein seelisch-körperliches Energiekonto.

Dann wird Wellness zu dem, was es sein sollte: Eine Quelle der Kraft. Denn „well“ heißt auf Englisch nicht nur „gesund“ oder „gut“, sondern auch „Brunnen“ und „Quelle“.

In unserer Apotheke führen wir ein umfangreiches Wellness-Sortiment.
Fragen Sie uns – wir beraten Sie gerne!


Fit durch´s Leben mit richtiger Ernährung und Bewegung!
Grundkenntnisse über die richtige Zusammensetzung einer ausgewogenen und gesunden Ernährung sind für einen gesundheitsbewussten Menschen unentbehrlich.
Wer unter Übergewicht leidet, muss dies nicht als unveränderliches Schicksal hinnehmen, denn man kann durchaus erfolgreich und dauerhaft abnehmen.

Hier finden Sie praktische Tipps für Ihren Alltag:
  • Gemeinsam geht´s besser – vielleicht finden Sie eine Partner oder Partnerin beim Abnehmen?

  • Drei Mahlzeiten am Tage halten den Blutzuckerspiegel konstant und verhindern den Heißhunger.

  • Naschereien zwischendurch unbedingt vermeiden. Wenn der kleine Hunger kommt: Ein großes Glas Mineralwasser trinken!

  • Nehmen Sie sich Zeit, genießen Sie Ihr Essen. Bewusstes Essen hilft, richtig zu essen. Auch das Auge isst mit. Lassen Sie sich Zeit beim Essen. Das macht Spaß, regt an vielseitig zuzugreifen und fördert das Sättigungsgefühl, das erst nach ca. 15 bis 20 Minuten einsetzt.

  • Nach dem Essen möglichst schnell den Tisch abräumen, Speisereste verführen zum Weiteressen.

  • Reichlich trinken – am Besten Wasser oder Tee ohne Zucker!

  • Schmackhaft und schonend zubereiten
    Garen Sie die jeweiligen Speisen bei möglichst niedrigen Temperaturen, soweit es geht kurz, mit wenig Wasser und wenig Fett – das erhält den natürlichen Geschmack, schont die Nährstoffe und verhindert die Bildung schädlicher Verbindungen.

  • Bleiben Sie in Bewegung. Ausgewogene Ernährung, viel körperliche Bewegung und Sport (30 bis 60 Minuten pro Tag) gehören zusammen. Mit dem richtigen Körpergewicht fühlen Sie sich wohl und fördern Ihre Gesundheit.

  • Eine Gewichtsverlaufskurve zeichnen, um den Erfolg vor Augen zu haben.








Warum bewegen? Weil´s die Natur so will.
Unser Körper arbeitet immer noch nach einem Programm, das einige 10.000 Jahre alt ist. Es geht davon aus, dass Nahrungsmittel knapp und schwierig zu beschaffen sind. Deshalb sind wir so ausgestattet, dass wir uns täglich problemlos bis zu 10 Kilometer bewegen können. Wer dieses Pensum schafft, lebt im Einklang mit der Natur. Die Stoffwechselvorgänge laufen optimal, das Gewicht und das Cholesterin verbessert sich. Wer sich umgekehrt überhaupt nicht bewegt, erhöht das Risiko, dass die berühmten Zivilisationskrankheiten ausbrechen. Angefangen vom Übergewicht über Herzinfarkt bis hin zum Diabetes.

Wie bewegen? Jeder Schritt zählt!
Bei Bewegung denken viele automatisch an Sport. Das ist so nicht richtig. Bewegung ist immer. Starten Sie mit einem "Immer Bewegungs-Programm". Lassen Sie konsequent das Auto stehen. Steigen Sie eine Haltestelle früher aus. Nehmen Sie statt dem Fahrstuhl die Treppe. Fahren Sie zum Einkaufen mit dem Fahrrad.

Das sind zwar nur kleine Schritte – aber die Richtigen in ein bewegtes Leben.

Wer unregelmäßig Sport treibt kann von einem Muskelkater heimgesucht werden. Die Risse in der Muskulatur können das Wohlbefinden deutlich einschränken. Allerdings kann man Abhilfe schaffen: Präperate aus unserer Apotheke wie z. B. L-Carnitin, Entspannungsbäder und den guten alten Franzbranntwein.

Fragen Sie uns – wir beraten Sie gerne wie Sie Aktivität und Bewegung uneingeschränkt genießen können.

Fit durch alle Altersklassen
Mit 20 hat Ihr Körper natürlich besonders viel Power.

Mit 30 Jahren sitzen die Pfunde vor allem bei Frauen langsam hartnäckiger, da der Stoffwechsel sich verlangsamt.
Regelmäßige Bewegung – zum Beispiel häufiger mal die Treppe nehmen – sollte spätestens jetzt in den Alltag integriert werden.

Für 40-Jährige setzt sich dieser Trend fort, besonders geeignet sind jetzt Pilates-Übungen, eine sehr fließende und körperbewusste Trainingsform mit gymnastischen Elementen.

Ab 50 Jahren bietet Yoga eine hervorragende Möglichkeit, Balance und Beweglichkeit zu erhalten.

Und auch 60-Jährige sollten keine Berührungsängste gegenüber Bewegung haben. Gerade in diesem Alter schließlich hat man im Schnitt nur noch 75 Prozent der Muskelkraft eines 30-Jährigen, und auch die Knochendichte nimmt ab. Mit medizinisch angeleitetem Training lässt sich Osteoporose vorbeugen und chronische Rückenschmerzen sowie Schmerzen bei Arthrose verhindern.