Arzneimittel

Wirkstoffpflaster

Im Rahmen der Schmerztherapie haben sich in den letzten Jahren mehr und mehr Wirkstoffpflaster durchgesetzt. Diese Arzneiform kennen Sie sicher auch als Möglichkeit zur Hormonsubstitution oder zur Raucherentwöhnung.
Wichtig für die Praxis ist es zu wissen, dass Wirkstoffpflaster nicht einfach zerschnitten werden können – ob es möglich ist, kann in der Gebrauchsinformation nachgelesen werden.
Die Aufklebestelle des Pflasters wird regelmässig gewechselt. Die Stelle sollte fettfrei, unversehrt und unbehaart sein, damt das Pflaster optimal haftet.
Entfernen Sie die Pflaster immer mit der Wuchsrichtung der Haare, damit es nicht unnötig Schmerzen verursacht. Zum Entfernen der Haare nur eine Schere benutzen, da es durch eine Rasur zu Mikroverletzungen der Haut kommen kann.
Das Pflaster kann wasserempfindlich sein, vor dem Baden und Duschen sollte man daher einen Blick in die Packungsbeilage werfen.