Arzneimittel

Insulin

Bei der Behandlung von Diabetikern ist es in vielen Fällen notwendig, Insulin zu spritzen.
Dies geschieht heutzutage meist mit dem Pen. Vor Gebrauch wird der Pen langsam hin- und hergerollt, damit sich das Insulin gleichmäßig durchmischt. Beim Schütteln käme es zu Luftblasen und die korrekte Dosierung wäre nicht mehr gewährleistet. Dabei ist vor allem darauf zu achten, dass der Spritzrhythmus eingehalten wird. Nur so lassen sich Entgleisungen des Zuckerstoffwechsels vermeiden. Zur gleichen Tageszeit wird immer in dem gleichen Körperteil gespritzt, zum Beispiel jeden Abend in den Oberschenkel. Damit das Inuslin optimal vom Körper aufgenommen wird, muss beim Spritzen regelmäßig die Einstichstelle gewechselt werden. Wird immer an die gleiche Stelle eingestochen, ist dies zwar auf Dauer für den Betroffenen weniger schmerzhaft, aber das Insulin wird sich nicht mehr aus dem verhärteten und in der Struktur veränderten Gewebe optimal im Körper verteilen.